1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Richtlinie LEADER (RL LEADER/2014)

Einleitung:

Am 22. April 2015 erhielten 30 sächsische LEADER-Gebiete durch Staatsminister Thomas Schmidt die Genehmigung für ihre LEADER-Entwicklungsstrategie (LES). Die Gebiete hatten sich im Januar 2015 mit ihrer Strategie beworben und wurden durch einen Auswahlausschuss ausgewählt.

Die im Genehmigungsbescheid formulierten Bedingungen wurden von allen 30 Regionen erfüllt und somit konnten die LEADER-Entwicklungsstrategien (LES) durch das SMUL endgültig bestätigt werden. Die Regionen können nun ihre Projektaufrufe starten.

In den LEADER-Gebieten bestehen Fördermöglichkeiten im räumlichen Geltungsbereich der Förderrichtlinie LEADER/2014. Fördergegenstände und Förderkonditionen werden in der LES des jeweiligen LEADER-Gebietes bestimmt.

Für eine Förderung ist zunächst die Auswahl des Vorhabens durch die LEADER-Region nach Aufruf erforderlich. Eine Karte der LEADER-Gebiete im Freistaat Sachsen und die Ansprechpartner finden Sie in der Box »Anerkannte LEADER-Gebiete« auf der rechten Seite.

Nach der Auswahl erfolgt die Beantragung bei den Bewilligungsbehörden der Landkreise. Die für die Antragstellung erforderlichen Formulare werden auf diesem Portal eingestellt.

Zweck:

Ziel ist eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume unter Berücksichtigung des Wechselspiels zwischen sozialen, ökonomischen und ökologischen Aspekten. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sind wirtschaftlich leistungsfähige und lebenswerte ländliche Räume zu erhalten und zu stärken. Zu diesem Zweck können grundsätzlich alle Vorhaben unterstützt werden, die der Umsetzung der Entwicklungsstrategien der LEADER–Gebiete (LES) dienen.

Fördergegenstand:

1.   Unterstützung für die Vorbereitung einer LEADER-Entwicklungsstrategie (LES)

2.   Durchführung der Vorhaben im Rahmen der LES

3.   Vorhaben für gebietsübergreifende und transnationale Kooperation in den Lokalen Aktionsgruppen (LAG)

4.   Mit der Verwaltung der Durchführung der LES verbundene laufende Kosten und Sensibilisierung

Konditionen:

 Zuwendungsart:  Projektförderung 
 Finanzierungsart:  Anteilfinanzierung 
 Form der Zuwendung:  Zuschuss
 maximaler Fördersatz:  wird bestimmt durch die Vorgaben
des LES des jeweiligen LEADER-Gebietes
 maximaler Förderbetrag:  bestimmt sich nach den Vorgaben des
LES des jeweiligen LEADER-Gebietes
 Kosten (in EUR):  keine    

Antragsberechtigt:

Zu 1.: Begünstigte sind lokale Gemeinschaften

Zu 2.: Begünstigte können natürliche und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts sowie rechtsfähige Personengesellschaften einschließlich der lokalen Aktionsgrupen (LAG) sein.

Zu 3.:
• Bei der Vorbereitung von Kooperationsvorhaben können ausschließlich sächsische LAG Begünstigte sein.
• Bei der Durchführung von Kooperationsvorhaben können natürliche und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts sowie rechtsfähige Personengesellschaften Begünstigte sein. LAG sind zugelassen.

Zu 4.: Durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) anerkannte LAG können Begünstigte sein.

 

Antragsstellen:

Antragsstellen für die RL LEADER/2014 sind die Landratsämter. Die Ansprechpartner finden Sie in der Box auf der rechten Seite.

Verfahrensablauf:

Die Zuwendung wird nur auf schriftlichen Antrag unter Verwendung des entsprechenden Antragsformulars und unter Beifügung der geforderten Unterlagen gewährt.

Wesentliche Grundlage für die Antragstellung ist ein positives Votum des regionalen Entscheidungsgremiums des LEADER – Gebietes  zum Vorhaben.

Formulare: