1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Besondere Initiativen / Institutionelle Förderung (BesIn/2007)

Zweck:

  1. Förderung von Projekten mit besonderer Bedeutung in allen Aufgabenbereichen des SMUL; insbesondere innovative, Modell- und Demonstrationsvorhaben sowie Vorhaben der angewandten Forschung und der internationalen Zusammenarbeit.
  2. Errichtung und laufende Tätigkeit von Vereinigungen als Träger solcher Projekte.
  3. Förderung der Imkerei
  4. Berufsbildungsmaßnahmen der Land-, Forst- und Hauswirtschaft (soweit nicht ESF-Richtlinie oder Berufsbildungsförderrichtlinie des SMWA/SMUL)

Antragsberechtigt:

  • Natürliche und juristische Personen (B.1)
  • juristische Personen des Privatrechts (B.2)
  • Imkerverbände, Tierseuchenkasse (B.3)
  • Bildungsempfänger und -träger (B.4)

Forschungsinstitute, die nach den Regeln des HGB Buch führen, können bis auf Weiteres Zuwendungsanträge zur Fortsetzung der Förderung bereits begonnener Forschungsvorhaben auf Kostenbasis stellen (Anschlussfinanzierung auf Kostenbasis). Neuanträge zur Förderung von Forschungsvorhaben auf Kostenbasis können in Abstimmung mit dem LfULG im Ausnahmefall ebenfalls gestellt werden.

Konditionen:

Zuwendungsart: Projektförderung (B.1, B.3, B.4), inst. Förderung (B.2, B.3)
Finanzierungsart: Fehlbedarfs, Anteils- oder Festbetragsfinanzierung
Form der Zuwendung: Zuschuss
Regelförderquote: keine
max. Fördersatz: B.1: bis 80% (gemeinnützige und mildtätige Einrichtungen bis 100%); B.2: für Errichtung von Vereinigungen: Personal und Sachkosten im 1. bis 3. Förderjahr (gestaffelt), max. 50T Euro im Jahr

Antragsstelle:

Für alle Maßnahmen, soweit nachstehend nichts anderes bestimmt ist: Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG)

Für Maßnahmen der Berufsbildung und die laufende Tätigkeit von Vereinigungen in der Forstwirtschaft:
Staatsbetrieb Sachsenforst

Die Antragseinreichung beim Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (Bewilligungsstelle) ist ausreichend. Sofern sie nicht selbst für die Durchführung der Förderung zuständig ist, werden die Anträge mit allen zugehörigen Unterlagen an die zuständige Stelle weitergeleitet. Die Antragsstellung beim LfULG ist form- und fristwahrend.

Marginalspalte

Antragsstellen

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 33 Förderung

Staatsbetrieb Sachsenforst

Geschäftsleitung