1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) 2007-2013

Etwa 48% aller Sachsen leben im ländlichen Raum. Er umfasst gemäß Landesentwicklungsplan (LEP 2013) einen Flächenanteil von ca. 83,5%. Der ländliche Raum ist geprägt durch Landstädte und ca. 3000 Dörfer in denen derzeit über 1 Mio. Menschen leben. Sie sind das Hauptarbeitsfeld der Ländlichen Entwicklung, die im SMUL angesiedelt ist. Aber auch in den Verdichtungsräumen um Dresden, Chemnitz und Leipzig sind teilweise dörfliche Strukturen vorhanden, die in der Ländlichen Entwicklung berücksichtigt werden.

Der ländliche Raum ist unverzichtbarer Teil der sächsischen Identität. Er hat unersetzliche Funktionen als Lebens- Arbeits- und Erholungsraum für alle Sachsen und seine Gäste. Er ist lebenswichtiger Lebensmittel-, Rohstoff-, Energie- und Trinkwasserlieferant. Die Menschen im ländlichen Raum leisten einen entscheidenden Beitrag zur wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung des Freistaates.