1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Ausstellung »Ökologischer Fußabdruck«

Der »Ökologische Fußabdruck«: Mach den ersten Schritt. Sachsen denkt weiter - Wanderausstellung

Der »Ökologische Fußabdruck« veranschaulicht, wie viel Fläche jeder Einzelne durch seinen persönlichen Lebensstil beansprucht. An den Bereichen Wohnen, Mobilität, ernährung und Konsum wird er in unserem Beispiel gemessen.Damit fungiert der »Ökologische Fußabdruck« als ein Indikator der Nachhaltigkeit.

Für die Errechnung des persönlichen Fußabdruckes müssen Fragen zu den genannten Themenbereichen beantwortet werden. Am Ende erhalten Sie eine kleine Einschätzung zu Ihrem Fußabdruck.

Die Ausstellung wird komplettiert durch 4 Tafeln und Würfel, die Sitzgelegenheit und Ratgeber zugleich sind. Mit ihrer Beschriftung machen sie auf besondere Weise auf die kleinen und großen Einsparpotenziale im täglichen Leben aufmerksam. Goodbye Stand-By, Urlaubsziel: CO2-Reduktion, Gurke der Region und Wiederverwenden statt verschwenden sind 4 von 16.

Bei einer weltweit biologisch produktiven Fläche von 11,2 Mrd. Hektar (ha) und einer Weltbevölkerung von derzeit ca. 6,5 Mrd. Menschen stehen für jeden 1,8 ha zur Verfügung. Das würde bedeuten, wir bräuchten schon heute 3 Planeten vom Typ Erde.

Voraussetzungen für einen Einsatz

Voraussetzungen für einen Einsatz

Der ökologische Fuß kann unter neben stehender Adresse bestellt werden. Die Ausstellung kann von öffentlichen Institutionen wie Schulen, Bildungseinrichtungen, Behörden und anderen kostenfrei (innerhalb von Sachsen) bestellt werden. Technische Daten: Innenräume ab 25m², normaler Stromanschluss, nicht wetterfest, Verwendung unter Aufsicht, einfache technische Bedienung.

Die Ausstellung besteht aus folgenden Elementen:

Die Ausstellung besteht aus folgenden Elementen:

• 16 Themenwürfel • 4 Infotafel zu den Themen • Infoterminal zum Ausrechnen des Ökologischen Fußabdruckes • ein überdimensionales Apfelmodell

Banner Wiederverwender

Lassen Sie sich nicht von kurzfristigen Modetrends beeinflussen. Nutzen Sie Kleidung lieber länger und achten Sie schon beim Einkauf auf deren Langlebigkeit. Und erinnern Sie sich an die gute alte Tugend des Reparierens.

Banner CO2 Killer

Wussten Sie schon, wie viel Strom in Deutschland allein durch den Stand-by-Betrieb von Elektrogeräten ungenutzt verbraucht wird? So viel Strom, wie in Berlin und Hamburg zusammen pro Jahr verbraucht wird. Abhilfe schafft eine abschaltbare Steckerleiste.

Banner Heimaturlauber

In Europa sind viele Urlaubsziele auch bequem mit der Bahn zu erreichen. 750 Kilometer in der Bahn gegenüber 750 Kilometer im Flugzeug reduzieren den CO2-Ausstoß um rund 200 Kilogramm. Die gleiche Menge an CO2 lässt sich schon bei ca. 1,5 Stunden weniger Fliegen pro Jahr einsparen.

Banner Gurke der Region

Entscheiden Sie sich bei Ihrem nächsten Einkauf doch einfach für saisonales Obst und Gemüse aus der Region statt für exotische Sorten aus fernen Ländern. Kürzere Transportwege sparen viel Energie und CO2.

Marginalspalte

Bild: Wanderausstellung - Der ökologischer Fußabdruck

Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Ute Lindner