Hauptinhalt

11.11.2016: LEADER unterstützt das Gemeindezentrum in Kreba-Neudorf

Staatssekretär Herbert Wolff hat am 11. November 2016 gemeinsam mit der Dezernentin des Landkreises Görlitz, Heike Zettwitz, und Pfarrer Matthias Hanke die Umnutzung der Pfarrscheune zum Gemeindezentrum mit der Übergabe des Förderbescheides symbolisch gestartet. Mit der Umnutzung des Scheunengebäudes entsteht ein Gemeindezentrum mit Gemeinderaum, Teeküche, behindertengerechten Sanitäranlagen, Freianlagen sowie ein Ausstellungsbereich zur Ortsgeschichte im Dachgeschoss der Pfarrscheune. Die evangelische Kirchgemeinde Kreba-Neudorf (Gemeinde Kreba-Neudorf, Landkreis Görlitz) erhält 127 000 Euro Fördermittel für die Umnutzung der Pfarrscheune zum Gemeindezentrum. Die Mittel stammen aus dem Programm LEADER, mit dem das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) die Entwicklung des ländlichen Raumes unterstützt. Das LEADER-Gebiet Lausitzer Seenland hat das Vorhaben zur Förderung ausgewählt.

Fotos: SMUL/Dr. Ralf Müller

Bilder

 v. l. n. r.: Lothar Bienst (MdL), Heike Zettwitz (Dezernentin des Landkreises Görlitz), Staatssekretär Herbert Wolff, Pfarrer Matthias Hanke

 v. l. n. r.: Lothar Bienst (MdL), Heike Zettwitz (Dezernentin des Landkreises Görlitz), Staatssekretär Herbert Wolff, Pfarrer Matthias Hanke

Mit der Umnutzung des Scheunengebäudes entsteht ein Gemeindezentrum mit Gemeinderaum, Teeküche, behindertengerechten Sanitäranlagen, Freianlagen sowie ein Ausstellungsbereich zur Ortsgeschichte im Dachgeschoss der Pfarrscheune.

Mit der Umnutzung des Scheunengebäudes entsteht ein Gemeindezentrum mit Gemeinderaum, Teeküche, behindertengerechten Sanitäranlagen, Freianlagen sowie ein Ausstellungsbereich zur Ortsgeschichte im Dachgeschoss der Pfarrscheune.

zurück zum Seitenanfang