1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in für Gartenbau

Ausbildung an der zweijährigen Fachschule für Gartenbau

1. Aufnahmevoraussetzungen

  • der erfolgreiche Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung nach Bundes- oder Landesrecht und, soweit während der Berufsausbildung die Pflicht zum Besuch der Berufsschule bestand, der erfolgreiche Abschluss der Berufsschule oder  
  • im Ausnahmefall der erfolgreiche Abschluss der Berufsschule oder ein gleichwertiger Bildungsstand und eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens fünf Jahren, auf die ein für die Ausbildung in der Fachrichtung einschlägiger Besuch der Berufsfachschule angerechnet werden kann.


2. Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert in Vollzeitform zwei Jahre. Die Ausbildung gliedert sich in ein einjähriges gelenktes Praktikum und eine einjährige berufstheoretische Ausbildung. Eine vor Beginn der Fachschule absolvierte einschlägige Berufstätigkeit in Vollzeitform von mindestens einem Jahr wird auf Antrag auf das Praktikum angerechnet.

 

3. Bildungsinhalte

3.1 Schwerpunkt Gartenbauliche Erzeugung

Unterrichtsfächer und Lernfelder Gesamtaus-bildungsstunden

Pflichtbereich

     1.360

Berufsübergreifender Bereich

80

Deutsch/Kommunikation1

         80
Berufsbezogener Bereich 1.280
1

Unternehmen gründen, übernehmen, führen und beurteilen

       160
2

Mitarbeiter einstellen und führen 

         80

3

Berufsnachwuchs ausbilden

       120
4

Unternehmerische Prozesse organisieren, beeinflussen und steuern

         80
5

Produkte und Dienstleistungen kalkulieren, präsentieren und vermarkten, Verträge abschließen

       180
6

Produktionsabläufe vorbereiten und unter pflanzenbaulichen Aspekten gestalten

       180
7

Projekte entwickeln und bearbeiten

         80
Wahlpflichtbereich 400

Zierpflanzenbau

         
8 ZP

Topfpflanzen produzieren, vermarkten und verwenden

       300
9 ZP

Schnittblumen produzieren, vermarkten und verwenden

       100
    

Gemüsebau        

     
8 GB

Gemüse im Gewächshaus produzieren und vermarkten    

       180
9 GB

Gemüse im Freiland produzieren und vermarkten    

       220
 

Baumschule

 
8 BS

Gehölze im Boden produzieren und vermarkten

        280
9 BS

Gehölze in Töpfen und Containern produzieren und vermarkten

        120
 

Obstbau

 
8 OB

Beeren- und Steinobst produzieren und vermarkten

        200
9 OB

Kernobst produzieren und vermarkten

        200
 

Friedhofsgärtnerei

 
8 FH 

Produktionsabläufe und Arbeitsabläufe planen und organisieren

        200
9 FH

Dienstleistungen planen und durchführen

        200
Wahlbereich

zur freien Verfügung der Schule

         80    

    

3.2 Schwerpunkt Garten- und Landschaftsbau

Unterrichtsfächer und Lernfelder

Gesamtaus-bildungsstunden

Pflichtbereich

     1.360

Berufsübergreifender Bereich

80

Deutsch/Kommunikation1

         80

Berufsbezogener Bereich

1.280
1

Unternehmen gründen, übernehmen, führen und beurteilen

       160
2

Mitarbeiter einstellen und führen    

          80

3

Berufsnachwuchs ausbilden

       120
4

Betriebliche Leistungen kalkulieren, bewerten und vermarkten, Verträge abschließen

       180
5

Bauprojekte organisieren und leiten

       180
6

Bautechnische Anlagen errichten und erhalten

       140
7

Rahmenbedingungen einschätzen und Pflanzen auswählen

       180
8    

Vegetationstechnische Anlagen herstellen und pflegen

       160
9

Projekte entwickeln und bearbeiten

          80
Wahlbereich 80

 zur freien Verfügung der Schule

         80
  Gesamt  1.440

1 Die Lehrplaninhalte werden in die Lernfelder integriert und in den didaktisch-methodischen Hinweisen des jeweiligen Lernfeldes ausgewiesen. Es wird der Lehrplan der Fachoberschule verwendet.

4. Prüfungen und Abschluss
  • Beendigung der Fachschule mit einer schriftlichen und praktischen Abschlussprüfung
  • Schriftliche Prüfung: vier Prüfungsarbeiten
  • Praktische Prüfung: Durchführung einer Ausbildungssituation mit Auszubildenden 
  • Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung »Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in für Gartenbau« und Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse


5. Aufbaumöglichkeit

  • Qualifizierung zum/zur Gärtnermeister/in
  • Einstieg in das 2. berufstheoretische Schuljahr an der Fachschule für Agrartechnik im Schwerpunkt »Gartenbau« oder »Garten- und Landschaftsbau«


6. Einsatzmöglichkeiten

  • Betriebsleiter/in eines gärtnerischen Einzelunternehmens bzw. eines Garten- und Landschaftsbaubetriebes
  • im mittleren Funktionsbereich größerer gärtnerischer Unternehmen, des gärtnerischen Dienstleistungsbereichs sowie größerer Unternehmen im Garten- und Landschaftsbau
  • leitende(r) Mitarbeiter/in in der Friedhofsverwaltung