1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Fachschulausbildung

  • Ziele der Fachschule:
    Ziel der Ausbildung ist die Erweiterung und Vertiefung der in der Berufsausbildung und Berufspraxis erworbenen beruflichen Handlungskompetenz, die zur selbstständigen Ausführung verantwortungsvoller Tätigkeiten und zur Übernahme von Führungsaufgaben in gärtnerischen, landwirtschaftlichen und hauswirtschaftlichen Unternehmen befähigen. Zusätzlich können ergänzende Kompetenzen zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung erworben werden.
Übersicht über die Fachschulausbildung

* Die Dauer der Fachschule ergibt aus der Verbindung des berufs-theoretischen Unterrichts mit dem einjährigen gelenkten Praktikum. Bei Nachweis einer mindestens einjährigen Berufspraxis kann auf Antrag der Besuch der Fachschule um ein Jahr verkürzt werden. 

An den Fachschulen für Agrartechnik und Agrarwirtschaft besteht die Möglichkeit, durch zusätzliche Bildungsangebote weitere Abschlüsse, z.B. die Fachhochschulreife, zu erwerben.

 Aufnahmevoraussetzungen: 

  1. der erfolgreiche Abschluss einer  einschlägigen Berufsausbildung nach Bundes- oder Landesrecht und, soweit während der Berufs-ausbildung die Pflicht zum Besuch der Berufsschule bestand, der erfolgreiche Abschluss der Berufsschule
    oder
  2. im Ausnahmefall der erfolgreiche Abschluss der Berufsschule oder ein gleichwertiger Bildungsstand und eine einschlägige Berufs-tätigkeit von mindestens fünf Jahren, auf die ein für die Ausbildung in der Fachrichtung einschlägiger Besuch der Berufsfachschule angerechnet werden kann

 Anmeldung zum Fachschulbesuch: 

Der Antrag zur Aufnahme in eine Fachschule ist rechtzeitig vor Schuljahresbeginn, spätestens jedoch bis zum 1. Juni des jeweiligen Jahres, bei der betreffenden Fachschule zu stellen.
  • Finanzielle Förderung:

    1. Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)
    2. Gesetz zur Förderung der beruflichen Aufstiegsfortbildung (AFBG)

Informationen dazu erteilt die entsprechende Fachschule.

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Referat 31 - Grundsatzfragen, Agrarpolitik, Recht

Dr. Johannes Stiehler

Informationsmaterial

Interessante Links