1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Förderung von Bildungsmaßnahmen und Aufwandsentschädigungen

ESF Richtlinie Berufliche Bildung

Gegenstand der Förderung

Im Rahmen dieser Richtlinie sind folgende Vorhabensbereiche förderfähig:

 

Abschnitt 1:

Weiterbildung

A. Weiterbildungsscheck, betrieblich

B. Weiterbildungsscheck, individuell

C. Weiterbildung zum Arbeits- beziehungsweise Betriebsmediziner

 

Abschnitt 2:

Duale Berufsausbildung

D. Vorrang für duale Ausbildung

E. Verbundausbildung

F. Zusatzqualifikationen

G. Überbetriebliche Lehrunterweisung im Handwerk

H. Überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen in der Land-,

Forst- und Hauswirtschaft

 

Abschnitt 3:

JobPerspektiveSachsen

I. Berufliche Qualifizierung von Arbeitslosen und Benachteiligten

J. Qualifizierung von Arbeitslosen zu einem anerkannten Berufsabschluss

K. Individuelle Einstiegsbegleitung

L. Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Langzeitarbeitslosen

M. Eignungsfeststellung, Begleitung und Koordinierung

 

Abschnitt 4:

WeitereVorhaben zur Förderung der beruflichen Bildung, Fachkräfteentwicklung und Beschäftigungschancen

N. InnovativeVorhaben, Modell- und Transfervorhaben, Studien

Förderrichtlinie Besondere Initativen (BesIn/2007)

Auszubildenden und Praktikanten soll die Teilnahme an überbetrieblichen Ausbildungsmaßnahmen und beruflichen Wettbewerben sowie land- und hauswirtschaftlichen Berufszugehörigen die Teilnahme an zeitgemäßen beruflichen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen ermöglicht werden. Fördergegenstand dieser Richtlinie sind besondere Initiativen, die institutionelle Förderung von Vereinigungen und sonstige Maßnahmen. Dazu zählen die folgenden Berufsbildungsmaßnahmen der Land-, Forst- und Hauswirtschaft:

  • Teilnahme an Maßnahmen der Berufsbildung nach Berufsbil-dungsgesetz; (Antrag auf Gewährung einer Zuwendung)
  • Teilnahme an berufsbezogenen Wettbewerben
  • Ausrichtung von berufsbezogenen Wettbewerben
  • Demonstrationsvorhaben der Berufsbildung

Richtlinie Begabtenförderung berufliche Bildung

Fördermöglichkeit für die Fachschulausbildung

  • bis zum 30. Lebensjahr kann BAföG gezahlt werden
  • zu beantragen beim zuständigen Landratsamt Ausbildungsförderung 
  • Zuschuss für Kranken- und Pflegeversicherung möglich
  • bis zum 25. Lebensjahr kann Kindergeld beantragt werden
  • BAföG - Infos
    (Verweis zum Bundesministerium für Bildung und Forschung)

Fördermöglichkeit für die Meisterausbildung

Meister-BAföG nach dem Aufstiegs-Förderungsgesetz (AFBG)

  • Rückzahlung zwei Jahre nach Ausbildung
  • Mindestraten von 128,00 €/Monat 
  • Zuschuss und Darlehen (Darlehen muss zurückgezahlt werden)

Zahlung von Entschädigungen für Ausschusstätigkeiten und Leistungen bei beruflichen Prüfungen in der Land- und Hauswirtschaft

Für ehrenamtliche Tätigkeit im Berufsbildungsausschuss und in den Prüfungsausschüssen erhalten deren Mitglieder und stellvertretende Mitglieder, soweit eine Entschädigung nicht von anderer Seite gewährt wird, eine Entschädigung.

Marginalspalte

Weitere Fördermöglichkeiten

abbildung_bildungsserver_agrar

sbb Logo

Aufwandsentschädigung beantragen

Ansprechpartner - Antrag auf Aufwandsentschädigung

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 91

Evelyn Borell

Ansprechpartner - elektronischer Antrag auf Aufwandsentschädigung

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 91

Marika Janser

Ansprechpartner ESF-Richtlinie »Berufliche Bildung« und Begabtenförderung

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 91 - Berufliche Bildung

Martina Borkert