1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Grundsätzliche Informationen

Rechtsgrundlage

Beihilfefähige Produkte

Im Rahmen des EU-Schulprogrammes können frisches und unverarbeitetes Obst und Gemüse einschließlich Bananen sowie Trinkmilch und Joghurt ohne Zusätze geliefert werden. Trinkmilch ist Vorrang zu geben. Produkte aus regionaler Erzeugung sind zu bevorzugen.

Bei der Lieferung von Obst und Gemüse ist zudem auf saisonalen Bezug und Abwechslung zu achten, damit die Kinder ein möglichst vielfältiges Sortiment kennenlernen.

Die nachfolgend aufgeführten Erzeugnisse sollen als Orientierung für die Auswahl dienen. Nicht aufgeführte Obst- und Gemüsearten können ebenfalls angeboten werden, sofern sie direkt verzehrt werden können und nicht ausdrücklich vom Programm ausgeschlossen sind.

Obst: Äpfel, Aprikosen, Bananen, Birnen, Clementinen, Erdbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Kiwis, Mandarinen, Melonen, Mirabellen, Nektarinen, Orangen, Pfirsiche, Pflaumen, Tafeltrauben, Zwetschgen

Gemüse: Gurken, Kohlrabi, Radieschen, Stangensellerie, Tomaten, Möhren, Paprika

Milch: Vollmilch, fettarme Milch ohne Zusätze (als Frisch- oder H-Milch, auch laktosefrei)

Joghurt: Joghurt ohne Zusätze

nicht beihilfefähig sind:

  • Blumenkohl, Brokkoli, Datteln, Feigen, Kartoffeln, Knoblauch, Oliven, Sellerie, Zwiebeln
  • Schalenfrüchte wie z.B. Erdnüsse, Haselnüsse, Mandeln
  • Joghurt mit (Frucht)-Zusätzen, Mixmilchgetränke, Rohmilch

Qualität der Erzeugnisse

Das angelieferte Obst und Gemüse muss die einschlägigen Vermarktungsnormen und lebensmittelrechtlichen Anforderungen erfüllen. Die Produkte müssen frisch, genussreif, unbeschädigt (keine Druckstellen o. ä.) und frei von Fremdgegenständen wie z. B. Erdresten sein.

Anzahl und Größe der Portionen

Für jedes in der Kinderkrippe und Kindergarten bzw. Grund-/Förderschule (Klassestufen 1 bis 4) angemeldete Kind sind 2 Portionen Milch/Joghurt pro Woche beihilfefähig. In Grund- und Förderschulen sind zusätzlich 2 Portionen Obst/Gemüse je Kind und Woche beihilfefähig.

In Grund- und Förderschulen sind Lieferungen in den Schulferien von der Förderung ausgeschlossen.

Portionsgrößen

  Milch/Joghurt Obst/Gemüse

Grundschule

Förderschule

250 ml/g je Kind 100 g je Kind

Kinderkrippe

Kindergarten

200 ml/g je Kind -

 

Die tatsächlichen Portionsgrößen der gelieferten Produkte müssen nicht exakt der oben vorgegebenen Portionsgröße entsprechen. So kann z.B. eine Lieferung Äpfel mit einem Gewicht von je 120 g durch eine Lieferung von Kiwis mit einem Gewicht von je 80 g ausgeglichen werden.

Marginalspalte

Bild: Kind mit Äpfeln in der Hand

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 92

Ansprechpartner

Ulrike Schlenter
Mario Bauer
Dieter Wietek
Beate Saalbach

Durchwahl Telefon:
-3525 bis -3529

gefördert durch

3.1 Abbildung 6664

EU-Schulprogramm