1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Richtlinie »Förderung entstandener Umsatzsteuer im Rahmen des Schulprogramms der Europäischen Union (EU-Schulprogramm)« (Förderrichtlinie Umsatzsteuerförderung – RL UStSchulpr/2017)

Zweck:

Der Freistaat Sachsen nimmt ab dem Schuljahr 2017/2018 am EU-Schulprogramm für Obst, Gemüse und Milch der Europäischen Union (EU-Schulprogramm) teil. Nach Maßgabe dieser Richtlinie fördert der Freistaat Sachsen die im Rahmen der Umsetzung des EU-Schulprogramms entstandene Umsatzsteuer für die Lieferungen von Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukten an teilnehmende Kinderkrippen, Kindergärten, Grund- und Förderschulen.

Antragsberechtigt:

Empfänger der Förderung der Umsatzsteuer sind die nach Artikel 5 Absatz 2 Buchstabe c) der Delegierten Verordnung (EU) 2017/40 von der Bewilligungsbehörde zugelassenen Lieferanten oder Vertreiber der Erzeugnisse.

Konditionen:

Die Zuwendung wird als Festbetragsfinanzierung gewährt.

Die Höhe der Zuwendung entspricht der für geförderte Lieferungen von Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukten an teilnehmende Kinderkrippen, Kindergärten, Grund- und Förderschulen entstandenen Umsatzsteuer.

Hinweise:

Weitere Informationen sind dem Volltext der Richtlinie zu entnehmen.

Antragsstelle:

Antrags- und Bewilligungsstelle ist das Referat 92 (Kontrolldienst Agrarwirtschaft) des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie.

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 92

Ansprechpartner

Ulrike Schlenter
Mario Bauer
Dieter Wietek
Beate Saalbach

Durchwahl Telefon:
-3525 bis -3529