1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Richtlinie »Agrarumweltmaßnahmen und Waldmehrung« (RL AuW/2007) - Abfinanzierung

Zweck:

Teil A: Flächenbezogene Agrarumweltmaßnahmen

Ab 2018 ist keine Förderung nach der Richtlinie »Agrarumweltmaßnahmen und Waldmehrung« (RL AuW/2007, Teil A) mehr möglich.

Für die aktuelle Förderperiode gelten die Nachfolgerichtlinien:

Teil B: Ökologische Waldmehrung

Mit dem Ziel des Schutzes gegen Hochwasser und Bodenerosion, der Steigerung der CO2-Bindung und der Verbesserung der Landschaftsstruktur soll durch die Förderung der Aufforstung bisher landwirtschaftlich genutzter sowie bisher landwirtschaftlich nicht genutzter Flächen der Waldanteil des Freistaates Sachsen langfristig von derzeit 28 % auf 30 % der Landesfläche erhöht werden.

Antragsstelle:

Das zuständige Förder- und Fachbildungszentrum (FBZ) mit der entsprechenden Informations- und Servicestelle (ISS) des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG).

Antragstellung:

 

Die Antragstellung für die Maßnahmen der Richtlinie (Abfinanzierung) erfolgt im Rahmen des »Antrags auf Direktzahlungen und Agrarförderung« (Sammelantrag).

Eine Beschreibung der technischen Voraussetzungen und der konkret erforderlichen Schritte zur Antragstellung finden Sie im Internet unter DIANAweb. Informationen zum Antragsverfahren sowie ergänzende Formulare und Merkblätter finden Sie auf der Webseite Antragstellung. Bitte beachten Sie, dass für die jährliche Zahlung der Einkommensverlustprämie nach Teil B der Richtlinie nur die digitale Antragstellung möglich ist.