Hauptinhalt

Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum 2014 - 2020

Das Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum (EPLR) ist das Programm zur Umsetzung des ELER in Sachsen.

Das EPLR beschreibt die Umsetzung der Förderung auf strategischer Ebene. Details zur konkreten Umsetzung werden in Förderrichtlinien zusammengefasst, die auf den Internetseiten des SMEKUL veröffentlicht sind.

Fördermöglichkeiten außerhalb des ELER können der Förderfibel Sachsen entnommen werden.

Die Europäische Kommission hat mit Durchführungsbeschluss C(2020) 355 final vom 20. Januar 2020 die 5. Änderung des EPLR 2014 - 2020 offiziell genehmigt. Es wurden u. a. folgende Anpassungen vorgenommen:

  • finanzielle Umschichtungen:
    • zwischen Naturschutzmaßnahmen (M01, M04 und M07),
    • von der investiven Landwirtschaftsförderung (M04) der Ausgleichszulage (M13) und der Technischen Hilfe (M20) zum Ökologischen / biologischen Landbau (M11)
  • Einführung der Ausgleichszulage für aus spezifischen Gründen benachteiligte Gebiete
  • Anpassungen bei Investitionen in die Landwirtschaft  (M04) (Aufhebung der Einschränkung für Beregnung und Bewässerung, Anhebung Fördersatz für umweltgerechte Lagerkapazität für Gülle, Festmist usw., Förderung von Biobett-Systemen für Pflanzenschutzmittel-Rückstände)
  • Anpassung d. Förderhöhe für  Präventionsmaßnahmen  bei Biotopgestaltung (M04)
  • Ergänzung der Baseline für Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (M10)
  • Einführung  von Standardeinheitskosten für einen weiteren Vorhabenstyp bei Naturschutzmaßnahmen (M07)

Die aktuelle Fassung des EPLR 2014 -2020 und seiner Anlagen können Sie sich hier herunterladen:

Die Europäische Kommission hat mit Durchführungsbeschluss C(2018) 8659 final vom 7. Dezember 2018 die 4. Änderung des EPLR 2014 - 2020 offiziell genehmigt. Es wurden u. a. folgende Anpassungen vorgenommen:

  • finanzielle Umschichtungen:
    • von Wissenstransfer (M01) zu Naturschutzmaßnahmen (M07 und M08)
    • von Ausgleichszulage (M13) zu Ökologischem / biologischem Landbau (M11)
    • von der investiven Landwirtschaftsförderung (M04) sowie von EIP (M16) und von Waldbrandüberwachungsanlagen (M08) zu Wald- und Forstmaßnahmen (M04, M08 und M16)
  • Anpassungen am Leistungsrahmen und Indikatorplan (resultierend aus Finanzplanänderungen und strategischer Änderung)
  • Vereinfachungen im Wissenstransfer und bei EIP
  • Einführung vereinfachter Kostenoptionen bei LEADER, Wissenstransfer und EIP
  • Konkretisierung von Förderbedingungen bei investiver Landwirtschaftsförderung, Forstförderung und im Naturschutz
  • Anpassung der Baseline für Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen in Folge der geänderten Düngeverordnung
  • Anhebung der Prämie für Naturschutzgerechte Hütehaltung oder Beweidung mit Schafen und/oder Ziegen
  • Aktualisierung Anlage 4 „Verwaltungs- und Kontrollstruktur…“

Die aktuelle Fassung des EPLR 2014 -2020 und seiner Anlagen können Sie sich hier herunterladen:

Die Europäische Kommission hat mit Durchführungsbeschluss C(2018) 94 final vom 08. Januar 2018 die 3. Änderung des EPLR 2014 - 2020 offiziell genehmigt. Es wurden u. a. folgende Anpassungen vorgenommen:

  • finanzielle Umschichtungen:
    • von Maßnahme 4 (Investitionen in die Landwirtschaft) zu Maßnahme 11 (Ökologischer / biologischer Landbau),
    • innerhalb Maßnahme 1 (Aufstockung Naturschutzberatung),
    • innerhalb Maßnahme 4 (von Investitionen in die Landwirtschaft zu Stützmauern landwirtschaftlicher Flächen),
    • sowie innerhalb Maßnahme 7 (Mittelerhöhung für Studien zur Dokumentation von Artvorkommen)
  • Erhöhung des Fördersatzes bei Investitionen zur Erhöhung der umweltgerechten Lagerkapazität für Gülle, Festmist, Jauche und Silosickersaft von 25 % auf 35 % in Maßnahme 4 (Investitionen in die Landwirtschaft).
  • Einführung eines neuen Fördergegenstandes „Digitalisierung von Geschäftsprozessen“ bei Maßnahme 4 (Investitionen in die Landwirtschaft).
  • Einführung eines neuen standardisierten Einheitskostensatzes für „Entbuschung von Biotop- und Lebensraumflächen“ in Maßnahme 4 (Biotopgestaltungs- und Artenschutzvorhaben sowie Anschaffung von Technik und Ausstattung).
  • Weitere Anpassungen von Verpflichtungen bei Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (Maßnahme 10).
  • Vereinfachung des LEADER-Verfahrens einschl. beihilferechtlicher Behandlung von Förderfällen.
  • Erhöhung des Fördersatzes für das LEADER-Management von 80 % auf 95 %.

Die aktuelle Fassung des EPLR 2014 -2020 und seiner Anlagen können Sie sich hier herunterladen:

Die Europäische Kommission hat mit Durchführungsbeschluss C(2016) 7704 final vom 22. November 2016 die 2. Änderung des EPLR 2014 - 2020 offiziell genehmigt. Es wurden u. a. folgende Anpassungen vorgenommen:

  • Mittelumschichtung von Maßnahme 4 (Investitionen in die Landwirtschaft) zu Maßnahme 10 (Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen - AUKM) und Maßnahme 11 (ökologischer/biologischer Landbau)
  • Verfahrensvereinfachung bei Wissenstransfer- und Informationsmaßnahmen
  • Einschränkung von Flächenzu- und -abgängen bei Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen
  • Erhöhte Einführungsprämie für den ökologischen / biologischen Landbau
  • Neuabgrenzung benachteiligter Gebiete und Prämienanpassung für Ausgleichszulage

Die aktuelle Fassung des EPLR 2014 -2020 und seiner Anlagen können Sie sich hier herunterladen:

Die Europäische Kommission hat mit Durchführungsbeschluss C(2015)9382 final vom 14. Dezember 2015 die 1. Änderung des sächsischen Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum 2014-2020 (EPLR) offiziell genehmigt. Es wurden u. a. folgende Anpassungen vorgenommen:

  • Aufnahme der von der 1. in die 2. Säule umgeschichteten Direktzahlungsmittel i. H. v. 62 Mio. EUR in den Finanzierungsplan,
  • Verfahrensvereinfachungen bei Maßnahmen des Wissenstransfers und der Europäischen Innovationspartnerschaften,
  • Möglichkeit der Zahlung von Ausgleichszulage für benachteiligte Flächen sächsischer Landwirte außerhalb Sachsens,
  • Reduzierung bzw. Anpassung der für die sächsischen Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen relevanten Baseline-Vorgaben.

Die aktuelle Fassung des EPLR 2014 -2020 und seiner Anlagen können Sie sich hier herunterladen:

Die Europäische Kommission hat mit ihrer Entscheidung vom 12. Dezember 2014 das sächsische Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum 2014-2020 (EPLR) offiziell genehmigt.

Im EPLR wird beschrieben, für welche Vorhaben der Land- und Forstwirtschaft, des Naturschutzes und der Entwicklung der ländlichen Gebiete die von der Europäischen Union und dem Freistaat Sachsen bereitgestellten Mittel bis zum Jahr 2020 eingesetzt werden können.

zurück zum Seitenanfang