Hauptinhalt

Richtlinie »Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUK/2015)«

Aktuelle Informationen im Antragsjahr 2021

Antragsteller, deren fünfjähriger Verpflichtungszeitraum nach Richtlinie AUK/2015 bereits erfüllt ist, können ihre Verpflichtung um ein weiteres Jahr verlängern. Für Neuverpflichtungen bestehen ab dem Jahr 2021 weitere Zugangsbeschränkungen und verkürzte Verpflichtungszeiträume. Weitere Informationen und alle Details hierzu finden Sie im "Hinweisblatt Verlängerung Neuverpflichtung AUNaP ab 2021".

Ab dem Jahr 2021 werden Schläge mit dem Vorhaben AL.4-Zwischenfrüchte in sogenannten Nitragtgebieten nicht mehr gefördert. Details entnehmen Sie bitte dem aktuellen "Merkblatt zur Antragstellung und Durchführung der Vorhaben RL AUK".

Hinweise Holzlagerung auf landwirtschaftlichen Flächen

Wechsel zwischen Ackervorhaben nach RL AUK und Ökologischen Vorrangflächen (EFA)

Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, auf Schlägen zwischen der Nutzung als Ökologischen Vorrangfläche (EFA) und rotierenden Ackervorhaben gemäß Richtlinie AUK zu wechseln. Einen Überblick über diese Möglichkeiten und was dabei ggf. zu beachten ist, gibt die Datei Vorgänger_Nachfolger_AL_EFA.pdf unter dem Punkt Hinweise und Merkblätter.

Vorhaben

Anträge und Anlagen

Antragstellung

Hinweise und Merkblätter

Vorhabendurchführung

Grünlandvorhaben

Ackervorhaben AL. 5c - Mehrjährige Blühflächen

Zuwendungsvoraussetzung für die Maßnahme ist der Nachweis eines Saatgutbeleges für eine Saatgutmischung gemäß Vogaben. Die Vorgaben werden im Folgenden aufgeführt und erläutert.

SaatenZeller GmbH

Postanschrift:
SaatenZeller GmbH
Eftalstraße 6
63928 Eichenbühl/Riedern

Wildsaaten Wieden & Guth

Postanschrift:
Wildsaaten Wieden & Guth
Raubach 24A
35583 Wetzlar

Feldsaaten Freudenberger GmbH & Co. KG

Bayerische Futtersaatbau GmbH

Ackervorhaben AL. 5d - Einjährige Blühflächen

Fachliche Hinweise und Empfehlungen außerhalb der förderrelevanten Bedingungen

Vorfinanzierungsdarlehen der SAB

Die Sächsische Aufbaubank (SAB) bietet Vorfinanzierungsdarlehen für Vorhaben der Richtlinie Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (RL AUK/ 2015) an. Die Vorfinanzierungsdarlehen können von Verbänden/ Vereinen, Stiftungen und kommunalen Zusammenschlüssen in Anspruch genommen werden. Die Darlehenshöhe liegt zwischen 10.000 und max. 75.000 EUR und wird speziell zur Vorfinanzierung von ELER-finanzierten Vorhaben ausgegeben.

Nähere Informationen zum Vorfinanzierungsdarlehen, Ansprechpartner für Rückfragen  sowie die erforderlichen Antragsunterlagen können auf folgender Internetseite der SAB abgerufen werden:

zurück zum Seitenanfang