1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

9. Sächsischer Landeswettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft« 2014/2015

68 teilnehmende Dörfer
 

1. Platz - Stangengrün (Stadt Kirchberg, Landkreis Zwickau)
Silber im 25. Bundeswettbewerb 2016

2. Platz - Waltersdorf (Gemeinde Großschönau, Landkreis Görlitz)
Silber im 25. Bundeswettbewerb 2016

3. Platz - Zitzschen (Stadt Zwenkau, Landkreis Leipzig)
 

Für die Dörfer

  • Arzberg (Landkreis Nordsachsen)
  • Demitz-Thumitz (Landkreis Bautzen)
  • Erlbach-Kirchberg (Stadt Lugau, Erzgebirgskreis)
  • Frankenhain (Stadt Frohburg, Landkreis Leipzig)
  • Gersdorf (Stadt Hartha, Landkreis Mittelsachsen)
  • Goßdorf (Stadt Hohnstein, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)
  • Langenreichenbach (Gemeinde Mockrehna, Landkreis Nordsachsen)
  • Lastau (Stadt Colditz, Landkreis Leipzig)
  • Malkwitz (Gemeinde Wermsdorf, Landkreis Nordsachsen)
  • Meuselwitz (Stadt Reichenbach, Landkreis Görlitz)
  • Oberlichtenau (Stadt Pulsnitz, Landkreis Bautzen)
  • Oelsa (Stadt Rabenau, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)
  • Panitz (Gemeinde Stauchitz, Landkreis Meißen)
  • Reumtengrün (Stadt Auerbach, Vogtlandkreis)

hat die Landeskommission angesichts des hohen bürgerschaftlichen Engagements in diesen Dörfern und im Hinblick auf ihre regionalen Besonderheiten keine weitere Rangfolge im Wettbewerb festgelegt.
 

Sonderpreise für hervorragende Einzelleistungen wurden vergeben an:

  • Demitz-Thumitz (Landkreis Bautzen)
    für die barrierefreie Gestaltung öffentlicher Einrichtungen und Anlagen
  • Erlbach-Kirchberg (Stadt Lugau, Erzgebirgskreis)
    für beispielhafte Naturschutzmaßnahmen unter Federführung des Landwirtschaftsunternehmens Biohof Vogel
  • Frankenhain (Stadt Frohburg, Landkreis Leipzig)
    für beispielhaftes Engagement der Einwohner im Verein »Dorfgemeinschaft Frankenhain e. V.«
  • Goßdorf (Stadt Hohnstein, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)
    für die barrierefreie Gestaltung öffentlicher Einrichtungen und Anlagen