1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Organisation

Die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen ist ein Staatsbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Umwelt und Landwirtschaft. Wegen der ihr zugewiesenen weiteren hoheitlichen Aufgaben ist die LTV auch eine so genannte obere Sonderbehörde.
Sie hat ihren Hauptsitz in Pirna (Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge), wo zentrale und übergreifende Aufgaben erfüllt werden. Fünf regionale Betriebe betreuen zudem vor Ort Stauanlagen und Fließgewässer in der Zuständigkeit der LTV. Sie wird von einem Geschäftsführer geleitet, als Aufsichtsorgan der LTV fungiert ein Verwaltungsrat.

Die Landestalsperrenverwaltung wurde 1992 als erster Staatsbetrieb in Sachsen gegründet. Um die Vielzahl ihrer hoheitlichen Aufgaben zu erfüllen, erhält die LTV Mittel aus dem Haushalt des Freistaates Sachsen. Für Leistungen gegenüber Dritten erzielt sie Erlöse, die die Kosten decken. Grundlegend für das Handeln und Wirtschaften der Landestalsperrenverwaltung sind neben dem Sächsischen Wassergesetz vor allem die Zuständigkeitsverordnung Wasser und die Verwaltungsvorschrift über den Staatsbetrieb LTV.

Marginalspalte

Bild: Logo: Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Ihre Ansprechpartner

allgemeine Fragen / Vermittlung

  • TelefonTelefon: (03501) 796-0
  • TelefaxTelefax: (03501) 796-103
  • E-MailE-Mail

Britta Andreas (Bürger- und Presseanfragen)

  • TelefonTelefon: (03501) 796-371
  • TelefaxTelefax: (03501) 796-116
  • E-MailE-Mail

Katrin Schöne (Pressesprecherin)

  • TelefonTelefon: (03501) 796-378
  • TelefaxTelefax: (03501) 796-116
  • E-MailE-Mail

Ansprechpartner für Anti-Korruption

Landestalsperrenverwaltung Sachsen

Gernot Meyer

  • PostanschriftPostanschrift:
    Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
    Ansprechpartner für Anti-Korruption
    Postfach 10 02 34
    01782 Pirna

  • TelefonTelefon: (03501) 796-481
  • TelefaxTelefax: (03501) 796-112
  • E-MailE-Mail