Betrieb Freiberger Mulde/Zschopau
  1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Betrieb Freiberger Mulde/Zschopau

Der Betrieb Freiberger Mulde/Zschopau ist für das Gebiet von Marienberg und Annaberg über Stollberg und Chemnitz bis nach Mittweida und Freiberg zuständig. In der Region Freiberg wurde bereits im 16. Jahrhundert Wasser für den Silbererzbergbau angestaut. Vier Jahrhunderte später entstand im Mittleren Erzgebirge mit dem Bau von Talsperren ein umfassend vernetztes Talsperrensystem, in dem diese historischen Wasserbauwerke einbezogen und weitergenutzt wurden.
Zum Betrieb Freiberger Mulde/Zschopau gehören sechs Stau- und drei Flussmeistereien.

 

Der Betrieb Freiberger Mulde/Zschopau betreut:

  • 18 Talsperren (plus einige Vorsperren und Vorbecken) mit rund 64,4 Millionen Kubikmeter Gesamtstauraum (davon rund 10,5 Millionen Kubikmeter Hochwasserrückhalteraum),
  • rund 540 Kilometer Gewässer I. Ordnung,
  • rund 28 Kilometer Hochwasserschutzdeiche und
  • rund 70 Kilometer Grenzgewässer zur Tschechischen Republik.

Kontakt

Landestalsperrenverwaltung Sachsen, Betrieb Freiberger Mulde/Zschopau

  • SymbolBesucheradresse:
    Landestalsperrenverwaltung Sachsen, Betrieb Freiberger Mulde/Zschopau
    Rauenstein 6a
    09514 Pockau-Lengefeld

SymbolTelefon: (037367) 3100

SymbolTelefax: (037367) 31030

SymbolSymbolBetrieb.FMZ@ltv.sachsen.de

SymbolAnfahrt:

Die Anfahrt erfolgt von Lengefeld aus über die Oederaner Straße, jedoch nicht mit Lkw, da die Durchfahrtshöhe im Tunnel des Schlosses Rauenstein eingeschränkt ist. Eine zweite Möglichkeit der Zufahrt besteht über die Verbindungsstraße zwischen Wünschendorf und Reifland/ Lippersdorf, indem der Abzweig am Bahnhof Lengefeld- Rauenstein in Richtung Lengefeld genutzt wird.


Eine weitere Dienststelle befindet sich in:

Reichenbrander Str. 147
09117 Chemnitz

Marginalspalte

Bild: Logo: Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Ihre Ansprechpartner

allgemeine Fragen / Vermittlung

  • TelefonTelefon: (03501) 796-0
  • TelefaxTelefax: (03501) 796-103
  • E-MailE-Mail

Britta Andreas (Bürger- und Presseanfragen)

  • TelefonTelefon: (03501) 796-371
  • TelefaxTelefax: (03501) 796-116
  • E-MailE-Mail

Katrin Schöne (Pressesprecherin)

  • TelefonTelefon: (03501) 796-378
  • TelefaxTelefax: (03501) 796-116
  • E-MailE-Mail