1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Flussmeisterei Dresden

Die Flussmeisterei Dresden mit ihrem Dienstsitz in Dresden unterhält die Gewässer I. Ordnung der Landeshauptstadt Dresden und anteilig der Landkreise Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Meißen und Bautzen. Dazu zählen:

  • Bobritzsch
  • Große Röder (anteilig bis Speicher Radeburg I)
  • Lockwitzbach einschließlich Niedersedlitzer Flutgraben
  • Rote, Wilde und Vereinigte Weißeritz
  • Triebisch
  • Wesenitz
  • Wilde Sau

 

Die Flussmeisterei betreibt, überwacht und unterhält:

  • 231,3 km Gewässer 1. Ordnung
  •   11,8 km Hochwasserschutz-Deiche gesamt, davon
  •   11,6 km Elbedeiche
  •     6,7 km Hochwasserschutzwände
  • 35 Scharten, davon
  •     4 Hochwasserschutz-Tore
  •   23 Überfahrten
  •   24 Siele
  •   19 Hochwasserschöpfwerke (Hinweis: bisher bezeichnet als 3 Pumpwerke und 16 Pumpenschächte)
  •     3 Wehre
  •   13 Fischaufstiegsanlagen
  • 229 Sohlenbauwerke
  •   12 Gewässerzufahrten
  •     2 Geschiebefänge sowie sonstige wasserbauliche Anlagen

Marginalspalte

Sitz der Flussmeisterei Dresden

Foto der Flussmeisterei Dresden

Ihre Ansprechpartner

allgemeine Fragen / Vermittlung

  • TelefonTelefon: (03501) 796-0
  • TelefaxTelefax: (03501) 796-103
  • E-MailE-Mail

Britta Andreas (Bürger- und Presseanfragen)

  • TelefonTelefon: (03501) 796-371
  • TelefaxTelefax: (03501) 796-116
  • E-MailE-Mail

Katrin Schöne (Pressesprecherin)

  • TelefonTelefon: (03501) 796-378
  • TelefaxTelefax: (03501) 796-116
  • E-MailE-Mail