1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

08.08.-17.08.2012: »Fisch-Reich« - Ein Kunstwerk auf Zeit an der Talsperre Eibenstock

An der Talsperre Eibenstock ist ein besonderes Kunstwerk entstanden. Mit einem Wasserstrahl wurden Motive aus der bis zu dreißig Jahre alten Schmutzschicht auf der Staumauer herausgearbeitet. Dabei entstand ein sogenanntes Reverse-Graffiti. Verantwortlich für die Gestaltung und Ausführung war der Künstler Klaus Dauven. Bis zum 17.08.2012 führte er mit seinem Team die künstlerische Arbeit an der Staumauer aus. Etwa fünf Jahre wird das Kunstwerk zu sehen sein, bis die gereinigten Flächen nachgedunkelt sein werden.

Zwei Forellen wurden mit Hochdruckreinigern auf der Staumauer herausgearbeitet (Foto: LTV)

Zwei Forellen wurden mit Hochdruckreinigern auf der Staumauer herausgearbeitet (Foto: LTV)

Das Motiv

Zwei Forellen, die übereinander schwimmen, entstanden im Kontrast von gesäuberter und unbearbeiteter Fläche. Die Forelle ist ein heimischer Fisch und gilt als Bioindikator, da sie nur in sauberen Wasser überleben kann.

Die Umsetzung

Der Entwurf wurde von einer Vermessungsfirma digitalisiert und mit Lasertechnik auf die Staumauer projiziert. Umgesetzt wurde das Kunstwerk mit drei Kaltwasser-Hochdruckreinigern von Kärcher. Dabei arbeitete der Künstler von einem Fassadenlift aus. Ihm behilflich waren Industriekletterer, die sich von der Mauerkrone abseilten.

Das Unternehmen Kärcher unterstützte das Projekt im Rahmen eines Kultur-Sponsorings mit Technik und erfahrenen Mitarbeitern.

Der Künstler

Klaus Dauven wurde 1966 in Düren (Nordrhein-Westfalen) geboren. Er studierte Kunst in Düsseldorf, Münster und Aix-en-Provence. Für seine Werke wurde er mehrfach ausgezeichnet, so unter anderem mit dem Joseph-und-Anna-Fassbender-Preis der Stadt Brühl.

Zusammen mit dem Unternehmen Kärcher hat er bereits ähnliche Projekte an der Oleftalsperre in der Eifel und am Matsudagawa-Staudamm in Japan realisiert. Vom 8. bis 15. August verschönerte er die Talsperre Eibenstock.

Künstler Klaus Dauven (Foto: Kärcher)

Künstler Klaus Dauven
(Foto: Kärcher)

30 Jahre Talsperre Eibenstock

Die größte Trinkwassertalsperre Sachsens ging 1982 in Betrieb und feiert in diesem Jahr ihr 30. Jubiläum. Die mächtige Staumauer ist rund 300 Meter lang und bis zu 57 Meter hoch. Mit einem Inhalt von rund 64 Millionen Kubikmetern Wasser versorgt die Talsperre den Großraum Zwickau-Chemnitz mit Trinkwasser. Darüber hinaus dient sie dem Hochwasserschutz, der Niedrigwasseraufhöhung und der Energiegewinnung.

Die Talsperre Eibenstock vor der Verschönerung (Foto: LTV / Kirsten Lassig)

Die Talsperre Eibenstock vor der Verschönerung
(Foto: LTV / Kirsten Lassig)

Die Umgebung der Talsperre bietet mit dichten Wäldern und einem gut ausgebauten Wegenetz beste Bedingungen für Erholungssuchende und Naturbegeisterte. Bei einer Wanderung durch die herrliche Natur kann nun in den kommenden Jahren das »Fisch-Reich« an der Talsperre Eibenstock bestaunt werden.

»Fisch-Reich« - Ein Kunstwerk entsteht

Vermesser bereiten die Umsetzung des Kunstwerks vor (Foto: LTV)

Vermesser bereiten die Umsetzung des Kunstwerks vor (Foto: LTV)

Mit Hochdruck wird die Staumauer zum Teil vom Schmutz der vergangenen 30 Jahre befreit (Foto: Kärcher)

Mit Hochdruck wird die Staumauer zum Teil vom Schmutz der vergangenen 30 Jahre befreit (Foto: Kärcher)

Gearbeitet wird vom Fassadenlift aus (Foto: Kärcher)

Gearbeitet wird vom Fassadenlift aus (Foto: Kärcher)

Unterstützt wird der Künstler von Industriekletterern, die vorgegebene Flächen reinigen (Foto: Kärcher)

Unterstützt wird der Künstler von Industriekletterern, die vorgegebene Flächen reinigen (Foto: Kärcher)

Vertreter der Presse sind vor Ort und können ganz nah bei der Entstehung des »Fisch-Reichs« dabei sein (Foto: LTV)

Vertreter der Presse sind vor Ort und können ganz nah an der Entstehung des
»Fisch-Reichs« teilhaben (Foto: LTV)

Am 10. August ist der Kopf der ersten Forelle bereits gut erkennbar (Foto: LTV)

Am 10. August ist der Kopf der ersten Forelle bereits gut erkennbar (Foto: LTV)

Das fertige Kunstwerk (Foto: Kärcher)

Das fertige Kunstwerk (Foto: Kärcher)

»Fisch-Reich« an der Talsperre Eibenstock (Foto: LTV / Jan Gutzeit)

»Fisch-Reich« an der Talsperre Eibenstock (Foto: LTV / Jan Gutzeit)

Marginalspalte

Ihre Ansprechpartner

allgemeine Fragen / Vermittlung

  • TelefonTelefon: (03501) 796-0
  • TelefaxTelefax: (03501) 796-103
  • E-MailE-Mail

Britta Andreas (Bürger- und Presseanfragen)

  • TelefonTelefon: (03501) 796-371
  • TelefaxTelefax: (03501) 796-116
  • E-MailE-Mail

Katrin Schöne (Pressesprecherin)

  • TelefonTelefon: (03501) 796-378
  • TelefaxTelefax: (03501) 796-116
  • E-MailE-Mail