1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Presse

Aktuelle Pressemitteilungen

Den Bäumen in die Kronen geschaut

Start der Waldzustandserhebung in Sachsen

Ab dem 24.07.2017 nimmt Sachsenforst die Kronen von Fichte, Buche und Co. in den sächsischen Wäldern ganz genau unter die Lupe. Bis Mitte August werden fast 6.800 Bäume in ganz Sachsen von speziell geschulten Forstsachverständigen aufgesucht und nach ihrem Ge-sundheitszustand bewertet. Sie suchen Antworten auf die Frage – wie geht es dem sächsischen Wald?

Borkenkäfer im Wald – Schädlinge und Gestalter

Spezielles Management im Nationalpark Sächsische Schweiz zum Schutz des Privatwaldes

Borkenkäfer sind in den Wäldern Sachsens gegenwärtig wieder auf dem Vormarsch. Ihre Larven zerstören durch den Fraß unter der Borke die Lebensadern der Bäume. Aufgrund der für die Käfer günstigen Witterungsbedingungen sind bislang etwa doppelt so viele Bäume wie im Vorjahr betroffen.

Medizin für versauerte Waldböden

Staatssekretär Herbert Wolff startet Bodenschutzkalkung 2017

Am Schneckenstein bei Muldenhammer (Vogtlandkreis) hat Umweltstaatssekretär Herbert Wolff am 6. Juli 2017 die diesjährige Bodenschutzkalkung in Sachsen gestartet. „Diese Sanierungsmaßnahme ist in den von der Versauerung der Waldböden besonders betroffenen Bergregionen Sachsens eine wesentliche Voraussetzung für den ökologischen Waldumbau", betonte der Staatssekretär.

Neue Waldexperten starten ins Berufsleben

Die Forstliche Ausbildungsstätte Morgenröthe-Rautenkranz verabschiedet 43 Forstwirtlehrlinge in das forstliche Berufsleben

Am 5. Juli 2017 konnte Landesforstpräsident Prof. Dr. Hubert Braun 43 jungen Frauen und Männern das Prüfungszeugnis nach erfolgreicher Ausbildung zum Forstwirt überreichen. „Mit großer Freude verabschiede ich hervorragend ausgebildete und motivierte junge Menschen in ihr forstliches Berufsleben. Sowohl für ihre persönliche berufliche Perspektive wie auch für die nachhaltige Bewirtschaftung unserer heimischen Wälder bringen die jungen Forstwirte allerbeste Voraussetzungen mit."

Neuer Leiter der Forstlichen Ausbildungsstätte Morgenröthe

Zum 1. Juli 2017 hat Herr Toni Eßbach die Leitung der Forstlichen Ausbildungsstätte in Morgenröthe übernommen.

Schallmauer von 100.000 Schülern bei den Waldjugendspielen durchbrochen

Waldjugendspiele in Sachsen weiterhin ein waldpädagogischer Renner

Heute konnte Sachsenforst im Forstbezirk Marienberg den 100.000sten Schüler begrüßen, der an den Waldjugendspielen in Sachsen teilgenommen hat. Die Waldjugendspiele werden in Sachsen seit 1999 durchgeführt.

Neuer Schulwald für Grundschule Graupa

Umwelt- und Kultusministerium starten gemeinsam mit Sachsenforst Pilotprojekt für „grünes Klassenzimmer" im Pirnaer Ortsteil

Am 8. Juni 2017 haben Umweltstaatssekretär Herbert Wolff und Kultusstaatssekretär Dr. Frank Pfeil gemeinsam mit Vertretern von Sachsenforst, der Stadtverwaltung Pirna und der Grundschule in Graupa (Stadt Pirna, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) das Pilotprojekt „Schulwald Graupa" gestartet.

Neuer Leiter des Referates Privat- und Körperschaftswald, Forstpolitik bei Sachsenforst

Zum 1. Juni hat Herr Veit Nitzsche (Forstoberrat) kommissarisch die Leitung des Referates Privat- und Körperschaftswald, Forstpolitik bei Sachsenforst übernommen.

Neue Förster für Sachsens Wälder

Staatssekretär Herbert Wolff übergibt Ernennungsurkunden

Umweltstaatssekretär Herbert Wolff hat heute (31. Mai 2017) acht Forstreferendarinnen und -referendaren zum erfolgreichen Bestehen der Großen Forstlichen Staatsprüfung gratuliert. „Sie verfügen jetzt über die höchste berufliche Qualifikation, die im Bereich der Forstwirtschaft in Deutschland erlangt werden kann", würdigte Wolff die anspruchsvolle und umfassende Prüfungsleistung nach dem zweijährigen Vorbereitungsdienst beim Staatsbetrieb Sachsenforst. „Ab heute dürfen Sie stolz den Titel einer Assessorin bzw. eines Assessors des Forstdienstes führen."

Neues Waldpädagogikzentrum gegen zunehmende Naturentfremdung

Waldpädagogikzentrum „OberHOLZhaus“ in Großpösna bei Leipzig eröffnet

Staatssekretär Herbert Wolff hat heute (31. Mai 2017) das neue waldpädagogische Zentrum „OberHOLZhaus“ auf dem Gelände des botanischen Gartens in Großpösna (Landkreis Leipzig) eröffnet.

„Mit der Eröffnung des waldpädagogischen Zentrums „OberHOLZhaus“ entsteht nun auch im Ballungsraum Leipzig eine zentrale Anlaufstelle für Führungen und Exkursionen zum Thema Wald. Damit wird das waldpädagogische Angebot von Sachsenforst durch die sachsenweit siebte Einrichtung nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ erweitert“, sagte Staatssekretär Herbert Wolff.

Unterricht im sächsischen Wald

Staatsminister Thomas Schmidt eröffnet 19. Waldjugendspiele

Am Waldschulheim Wahlsmühle bei Schmiedeberg (Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge) hat Staatsminister Thomas Schmidt heute (3. Mai 2017) die 19. Waldjugendspiele in Sachsen eröffnet. 50 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen des „Glück Auf"-Gymnasiums Dippoldiswalde nahmen an der Auftaktveranstaltung im Forstrevier Bärenfels teil.

Landeswaldinventur in Sachsen gestartet – an 1.000 Punkten wird in den nächsten Monaten der Wald vermessen

Inventur liefert eine solide Datengrundlage für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung im Landeswald

Forstexperten haben mit einer großflächig angelegten Waldinventur im 200.000 Hektar umfassenden sächsischen Landeswald begonnen. Die Landeswaldinventur liefert Daten und Informationen über das vorhandene Rohstoffpotenzial, die ökologischen Veränderungen der Waldbestände, den aktuellen Holzzuwachs und die Holznutzung im Landeswald. Für jeden der 1.000 Messpunkte werden detaillierte Steckbriefe erstellt, die den Zustand der Waldbestände nach einer einheitlichen Methodik taxieren und beschreiben. Die Erhebung dauert bis Ende Oktober 2017 an.

Sachsens Staatswald wird verjüngt

Sachsenforst hat mit der Frühjahrspflanzung begonnen und pflanzt sechs Millionen Bäume

In Sachsens Wäldern läuft die Frühjahrspflanzung auf Hochtouren. „Jetzt wo der Winter vorbei ist, können wir mit unserer Verjüngungskur im Staatswald endlich beginnen. Auf über 1.200 Hektar werden wir beispielsweise Buchen, Weißtannen, Ahorne und Eichen pflanzen. Diese neue Baumgeneration wird in Zukunft unsere Waldbilder prägen. Wir wollen den Anteil stabiler, ökologischer und gleichzeitig leistungsfähiger Wälder Jahr für Jahr erhöhen. Dafür investieren wir 2017 über 15 Millionen Euro in den Waldumbau", sagt Landesforstpräsident Prof. Dr. Hubert Braun.

Bewirtschaften, Bewahren, Gestalten

Sachsenforst zieht positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2016

Staatssekretär Herbert Wolff stellte heute (22. März 2017) gemeinsam mit dem Landesforstpräsidenten Professor Hubert Braun die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres 2016 vor. Für das vergangene Jahr konnte Sachsenforst eine gute Bilanz ziehen.

„Waldbrandgefahr Sachsen“ - ab ersten März gilt - „Eichhörnchen - Go“

Start der Waldbrand-App für Sachsens Wälder

Ab ersten März bietet die App „Waldbrandgefahr Sachsen“ einen schnellen und unkomplizierten Zugriff auf Informationen zur aktuellen Waldbrandsituation im Freistaat. Davon profitieren sowohl Waldbesucher als auch Feuerwehren. Als „Botschafter“ für den vorbeugenden Waldbrandschutz dient dabei das bekannte „Eichhörnchen mit dem Flammenschweif“.

Sachsenforst auf der Messe „mach was!“ in Chemnitz

Sachsenforst informiert über das Berufsbild „Forstwirt"

Ein knappes Drittel Sachsens ist von Wald bedeckt. Diese gut 500.000 Hektar Waldfläche werden durch private Waldbesitzer sowie staatliche und körperschaftliche Forstverwaltungen nachhaltig betreut, entwickelt und bewirtschaftet. Damit geeignetes Fachpersonal auch künftig diese Aufgaben übernehmen kann, präsentiert Sachsenforst das Berufsbild „Forstwirt" auf der Messe „mach was!" (Halle 1, Stand C 26) vom 28. bis 29. Januar in Chemnitz. Ein Auszubildender sowie weitere Forstexperten stehen hier allen interessierten Besuchern Rede und Antwort.

Gutes Geld für die Sahnestücke aus sächsischen Wäldern

Ergebnisse der 18. Säge- und Wertholzsubmission von Sachsenforst

Sachsenforst, viele private und kommunale Waldbesitzer sowie Kirchengemeinden aus Sachsen, aber auch die tschechischen Staatsforsten haben heute bei der 18. Säge- und Wertholzsubmission in der Dresdner Heide ihre besten Holzstämme zum Kauf angeboten. Beim organisatorisch zuständigen Sachsenforst zieht man ein positives Fazit.

Das Erbe von Kyrill

Sachsenforst zieht zehn Jahre nach dem Orkantief „Kyrill" Bilanz

Vor zehn Jahren, in der Nacht vom 18. zum 19. Januar 2007, zog das Orkantief Kyrill über Europa hinweg. Der Sturm forderte dutzende Menschenleben und hinterließ wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. Auch Sachsens Wälder wurden in dieser Nacht stark in Mitleidenschaft gezogen – die Folgen sind heute noch immer sichtbar.

Sachsenforst auf der Messe „KarriereStart“ in Dresden

Bäume pflanzen will gelernt sein – Sachsenforst informiert über das Berufsbild „Forstwirt"

Vor dem Hintergrund des Klimawandels hat Sachsenfort eine Generationsaufgabe zu bewältigen – den Umbau des sächsischen Staatswaldes mit standortgerechten Baumarten hin zu stabilen Mischwäldern. Um dieses Ziel zu bewältigen, pflanzen Forstwirte gemeinsam mit forstlichen Dienstleistern jährlich bis zu sechs Millionen Bäume, unter anderem Tannen, Eichen und Buchen.

Hölzerne Brautschau in der Dresdner Heide - Einladung zum Presse- und Fototermin am 18. Januar 2017

Ergebnispräsentation der 18. Säge- und Wertholzsubmission von Sachsenforst

Seit Ende Dezember 2016 haben in- und ausländische Furnier- und Sägewerke, Handwerker sowie Holzhändler die Möglichkeit, das aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung stammende Säge- und Wertholz auf dem Submissionsplatz in der Dresdner Heide zu begutachten und zu bebieten...

Wir laden Sie herzlich ein zu einem

Presse- und Fototermin „Ergebnispräsentation der 18. Säge- und Wertholzsubmission von Sachsenforst"
am Mittwoch, dem 18. Januar 2017 um 15:00 Uhr
auf dem Submissionsplatz (Parkplatz Blockhütte) in der Dresdner Heide.

Sachsenforst bewirtschaftet Staatswald vorbildlich

Überprüfungen bescheinigen die Einhaltung von Zertifizierungsstandards bei der nachhaltigen Waldbewirtschaftung

Im November und Dezember wurde die nach PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) zertifizierte Waldbewirtschaftung des sächsischen Staatswaldes bei Audits stichprobenartig in den Forstbezirken Bärenfels und Taura überprüft.

Sächsische Wälder stabilisieren sich 2016 weiter

Staatsminister Schmidt legt Waldzustandsbericht vor

„Das Jahr 2016 war für Sachsens Wälder ein gutes Jahr", dieses Fazit zog Umweltminister Thomas Schmidt am 21. Dezember 2016 bei der Vorstellung des 26. Waldzustandsberichts. „Zu Beginn der Vegetationsperiode im Mai 2016 waren die Böden im Gebirge undTiefland dank ausreichend Regen wieder aufgefüllt. Die hydrologischen Rahmenbedingungen waren damit für das Waldwachstum günstig. DieTemperaturen lagen an den sächsischen Waldklimastationen fast ein Grad über dem langjährigen klimatischen Mittelwert. Überregional sind massive Schadereignisse, wie Stürme oder massiver Borkenkäferbefall, ausgeblieben", freut sich der Minister.

Marginalspalte

Bild: Logo Sachsenforst

Pressesprecher

Klaus Kühling

Büro der Geschäftsführung

  • BesucheradresseBesucheradresse:
    Staatsbetrieb Sachsenforst
    Bonnewitzer Str. 34
    01796 Pirna OT Graupa
  • TelefonTelefon: (03501) 542-268
  • TelefaxTelefax: (03501) 542-213
  • E-MailE-Mail
  • Internetseitewww.sachsenforst.de

Fachinformationen

Sie befinden sich im Verwaltungsauftritt des Staatsbetriebes Sachsenforst. Zum Themenportal Wald gelangen Sie über folgende Links

Medienservice Sachsen