1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Forststeig Elbsandstein

Sachsenforst und Lesy České republiky, s.p. planen seit rund 4 Jahren unter dem Namen „Forststeig Elbsandstein“ schrittweise die Entwicklung einer siedlungsfernen, mehrtägigen, grenzüberschreitenden Trekking- und Walderlebnisroute im linkselbischen Bereich des Elbsandsteingebirges.
Die Trekkingroute soll überwiegend auf einfachen Waldpfaden verlaufen und möglichst viele Aussichtpunkte im Staatswald beider Länder verbinden.

Blick auf die Sächsische Schweiz mit Pfeilen, wo der Wanderweg entlang führt

In Vorbereitung der Trekkingroute wurden seit 2015 mit den Projekten „Trekkinghütten“ und „Biwakplätze“ auf sächsischer Seite ausgewählte Möglichkeiten für ein naturnahes Nachtlager durch Sachsenforst erfolgreich getestet. In einem weiteren Schritt wird nunmehr die verbindende und grenzüberschreitende Trekkingroute „Forststeig Elbsandstein“ bis April 2018 entwickelt

Die Umsetzung des Projektes soll zum größtmöglichen Nutzen für Einwohner und Gäste sowie für Wald und Natur des Elbsandsteingebirges erfolgen. Gleichzeitig ist mit regionaler Unterstützung auch ein Konzept zur nachhaltigen Pflege und Erhaltung der zukünftigen Trekkingroute zu entwickeln.

Damit möglichst viele Anregungen, Hinweise und Ideen in die Projektumsetzung einfließen können, möchten wir vor Eröffnung der Trekkingroute allen interessierten Partnern, Gemeinden, Beherbergungsbetrieben und Akteuren das Projekt „Forststeig Elbsandstein“ an dieser Stelle vorstellen.

Aktueller Stand der Routenplanung

In der Karte ist die Routenführung mit Stand vom 22.03.2017 dargestellt, die Grundlage der Testwanderungen ist. Die Festlegung der abschließenden Routenführung ist für 30.06.2017 nach Auswertung der Testwanderungen geplant.

Testwanderungen im Mai und Juni:

Interessierte Wanderer konnten sich seit März 2017 für die Durchführung einer Testwanderung auf der zukünftigen Trekkingroute "Forststeig Elbsandstein" bewerben.

Für die Bewerbung war ein Bewerbungsformular auszufüllen und bis spätestens 30.04.2017 an Sachsenforst zu senden. Insgesamt gingen 194 Teambewerbungen von 387 Wanderern mit teilweise überregionalem Bewerberkreis ein. Die Referenzen ließen darauf schließen, dass nahezu alle Bewerberteams sehr gut geeignet sind.

Aufgrund des großen Zuspruchs hat Sachsenforst entschieden, insgesamt 20 Testwanderteams auszuwählen, die im Zeitraum 15.05. bis 15.06.2017 die zukünftige Route des Forststeigs Elbsandstein testen werden. Die Testteams erhalten von Sachsenforst geeignetes Kartenmaterial sowie einen für 7 Tage gültigen Testwanderpass, der zur kostenfreien Nutzung der Trekkinghütten und Biwakplätze berechtigt. Eines der 20 Teams wird zusätzlich von Globetrotter Ausrüstung Dresden mit geeigneten Trekkingschuhen und –jacken ausgerüstet und alle 20 Teams bekommen von der Firma „Ingenieurbüro für Kartographie Dr.-Ing. Rolf Böhm“ einen 5-teiligen Kartensatz für die linkselbische Sächsisch-Böhmische Schweiz.

Angesichts der umfangreichen Bewerbungen und guten Eignung wurden die 20 Testteams über Losentscheid ausgewählt. Gleichzeitig hat jedes ausgewählte Testwanderteam ideell einen Teampaten der Region symbolisch an seiner Seite, die Sachsenforst bei der Entwicklung des Projektes „Forststeig Elbsandstein“ als Partner unterstützen.

Die Testteams werden Fotos und Erlebnisberichte erstellen und Sachsenforst sowie den Teampaten zur Verfügung zu stellen. Sie werden Sachsenforst darüber hinaus bei der Entwicklung der Trekkingroute durch Hinweise zur Optimierung der Routenführung und für die abschließenden Ertüchtigungsarbeiten unterstützen.

Bis Mitte Juni wird die geplante Route von unterschiedlichsten Wanderern getestet. Mittlerweile sind die ersten Testwanderteams unterwegs. Die Mitglieder der Testteams kommen überwiegend aus Sachsen, aber auch aus anderen Bundesländern sowie aus Österreich und Ungarn. Das Alter der Testwanderer liegt zwischen 19 Jahren und 75 Jahren.

Die Testteams haben eine spannende und anstrengende Trekkingtour vor sich. Die geplante Route ist noch nicht markiert und führt nur zu geringeren Anteilen  über Waldwege und teilweise auch öffentliche Straßen. Überwiegend verläuft die Strecke aber über Waldpfade, nicht freigeschnittene Schneisen und forstwirtschaftliche Arbeitsgassen.

Bericht der ersten Erkundungstour:

Ein Bericht der ersten Erkundungstour in Vorbereitung der Testwanderungen ist im Internetportal das Sandsteinbloggers nachzulesen:

Marginalspalte

Bild: Logo Forststeig

Kontakt

Staatsbetrieb Sachsenforst

Forstbezirk Neustadt

  • PostanschriftPostanschrift:
    Staatsbetrieb Sachsenforst
    Forstbezirk Neustadt
    Karl- Liebknecht Str. 7
    01844 Neustadt i. Sa.
  • TelefonTelefon: (03596) 58 57 10
  • TelefaxTelefax: (03596) 58 57 99
  • E-MailE-Mail