1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Nordwestsächsische Waldarbeitermeisterschaft am 14.09.2017 im Wermsdorfer Wald

Am 14.09.2017 war es wieder so weit. Insgesamt 34 Forstwirte und Lehrlinge der Forstbezirke Taura und Leipzig trafen sich im Revier Horstsee (Wermsdorfer Wald) des ausrichtenden Forstbezirkes Leipzig zur Nordwestsächsichen Waldarbeitermeisterschaft. In den Disziplinen „Zielfällung“, „Kombinationsschnitt“ und „Kettenwechsel“ traten die Forstwirte unter den kritischen Augen des Organisationspersonals gegeneinander an.

Maßgeblich für die Organisation verantwortlich waren die beiden Forstwirtschaftsmeister Helmut Striegler und Andreas Schwientek des Forstbezirkes Leipzig.

Auch wenn der „Sportsgeist“ bei einer Meisterschaft eine gehörige Rolle spielt, so waren es aber vor allem Aspekte der Arbeitssicherheit, die bei den einzelnen Tätigkeiten mit den Forstwirtschaftsmeistern und Sicherheitsfachkräften individuell ausgewertet wurden. Auch die persönliche Schutzausrüstung und die Funktionsfähigkeit aller Sicherheitseinrichtungen der Motorsägen aller Forstwirte wurden überprüft.

So gut vorbereitet kann die nächste Holzeinschlagssaison im Herbst/Winter beginnen.

Fotos: Susann Richter, Forstbezirk Leipzig

Andreas Padberg spricht zu den Teilnehmern.

Forstdirektor Andreas Padberg, Leiter des Forstbezirkes Leipzig, begrüßt die Teilnehmer auf dem Kirchenteichparkplatz im Wermsdorfer Wald.

Ein Teilnehmer arbeitet mit Motorsäge am Baum, beobachtet von zwei Kamprichtern.

Station Zielfällung: Unter den kritischen Blicken der Wertungsrichter werden die vom Revierleiter ausgezeichneten Fichten fachgerecht eingeschlagen.

Ein Waldarbeiter bei der Arbeit mit Wendehaken am Baum.

Bäume, die nach dem Fällschnitt nicht zu Boden fallen – sogenannte Hänger – bilden ein besonderes Gefahrenpotential. Hier erläutert FWM Falk Germann (Sicherheitsfachkraft Waldarbeit beim Sachsenforst) eine Alternative zum Einsatz eines Fällhebers mit Wendehaken.

Ein Waldarbeiter sieht zu, wie ein Prüfer an einem Tisch eine Motorsäge begutachtet, was ein weiterer Mann protokolliert.

An dieser Station wurde die Funktionssicherheit der eingesetzten Motorsägen geprüft und von Udo Einecke (externe Sicherheitsfachkraft) protokolliert.

Wettkampfteilnehmer hören dem Stationsbetreuer zu.

Einweisung durch den Stationsbetreuer Forstoberinspektor Udo Köhler für die Disziplin „Kombinationsschnitt“.

Alexander Nagel empfängt an einem Tisch seine Medaille.

Siegerehrung: Nordwestsächsicher Waldarbeitermeister 2017 wurde mit einem souveränen Gesamtergebnis Alexander Nagel (Bildmitte), Forstwirtauszubildender des dritten Lehrjahres aus dem Forstbezirk Leipzig – Lehrausbildungsstätte Colditz.