Hauptinhalt

Umweltpreis 2013

Der Sächsische Umweltpreis 2013 wurde vergeben

Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Frank Kupfer, übergab am Samstag, den 6. Juli 2013, in Dresden im Haus der Kirche-Dreikönigskirche den Sächsischen Umweltpreis 2013. Der Preis ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert und wurde zwischen mehreren Preisträgern aufgeteilt (2x 5.000 Euro, 3x 10.000 Euro und die Sonderpreis mit 1x 5.000 Euro und 2x 2.500 Euro).

Mit der Verleihung des Umweltpreises werden herausragende Leistungen für den Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen sowie für den Naturschutz gewürdigt. Insgesamt wurden 82 Bewerbungen eingereicht. Eine siebenköpfige Jury entschied über die Vergabe der Preisgelder in Höhe von insgesamt 50.000 Euro.


 

Preisträger 2013 sind:

  • GICON - Großmann Ingenieur Consult GmbH in der Kategorie »Umweltfreundliche Technologien und Produktionsverfahren« für das Projekt »Entwicklung einer innovativen Biogastechnologie bis zur Marktreife: Zweistufige  Trocken-Nass-Fermentation mit getrennter Hydrolyse« (5.000 Euro)
  • Stadtwerke Riesa und ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH in der Kategorie »Umweltfreundliche Technologien und Produktionsverfahren« für das Projekt »Hans Dampf in Riesa - Volldampf voraus« (5.000 Euro)
  • IG Sachsens Ährenwort in der Kategorie »Umweltfreundliche Produkte« für das Projekt »Sachsens Ährenwort« (10.000 Euro) 
  • Bäckerei & Konditorei OHG in der Kategorie »Umweltorientierte Unternehmensführung sowie innovative und kreative Leistungen im Umwelt- und Naturschutz« für das Projekt »Energieeffizienter Neubau der Bäckerei Roscher« (10.000 Euro)
  • Oberlausitz-Stiftung in der Kategorie »Herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Umweltbildung sowie herausragendes ehrenamtliches Engagement für den Umwelt- und Naturschutz« für das Projekt »Apfelwirtschaft! Junge Menschen fördern - alte Obstsorten erhalten« (10.000 Euro)

  • Kerstin Doppelstein in der Kategorie »Sonderpreis« mit dem Projekt »Hutewald am Cospudener See« (5.000 Euro)
  • Verein zum Ökologischen Gewässerschutz Treptitz e.V. in der Kategorie »Sonderpreis« mit dem Projekt »Ökologisch nachhaltige Ver- und Entsorgung in Treptitz« (2.500 Euro)
  • AoTerra GmbH in der Kategorie »Sonderpreis« mit dem Projekt »Heizen mit Serverabwärme und grüne Cloud-Computing« (2.500 Euro)
zurück zum Seitenanfang