Hauptinhalt

Umweltpreis 2017

Preisverleihung des Sächsischer Umweltpreis 2017 am 28. Oktober 2017 in Dresden im Schloss Albrechtsberg

Sächsische Staatsminister Thomas Schmidt mit den Preisträgern und Laudatoren
Staatsminister Thomas Schmidt mit den Preisträgern und den Laudatoren  © SMUL, Foto: Wolfgang Schmidt

Mit dem Sächsischen Umweltpreis 2017 wurden herausragende Leistungen für den Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen sowie dem Naturschutz gewürdigt.

Insgesamt wurden 59 Bewerbungen eingereicht.

Die feierliche Preisverleihung fand am 28. Oktober 2017 im Rahmen einer Festveranstaltung in Dresden im Schloss Albrechtsberg statt.

Mit dem Wettbewerb hatten die Bewerber die Gelegenheit, ihre Umweltleistungen in vier Kategorien und einer Sonderpreiskategorie zu präsentieren:

  • I: Umweltfreundliche Technologien und Produktionsverfahren
  • II: Umweltfreundliche Produkte
  • III: Umweltorientierte Unternehmensführung sowie innovative Leistungen im Umwelt- und Naturschutz
  • IV: Kooperative und intelligente Lösungen auf dem Gebiet der Umweltbildung oder im ehrenamtlichen Engagement für den Umwelt- und Naturschutz
  • Sonderpreis: Umweltleistungen von Kindereinrichtungen, insbesondere Leistungen im Bereich Umweltbildung sowie ganzheitliche Konzepte

Der Sächsische Umweltpreis ist mit 50.000 Euro der höchstdotiere Preis auf dem Gebiet des Umweltschutzes im Freistaat. Er findet über die Umweltallianz Sachsen in Zusammenarbeit mit der sächsischen Wirtschaft statt. Über den Vorschlag zur Vergabe entscheidet eine Jury mit kompetenten sächsischen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Verwaltung. Die Preisverleihung findet am 28. Oktober 2017 im Rahmen einer Festveranstaltung in Dresden statt.

Zum Seitenanfang springen