Hauptinhalt

Förderrichtlinie »Insektenschutz und Artenvielfalt (FRL ISA/2021)«

Aktuelle Informationen

Februar 2021:

Die Förderrichtlinie ISA/2021 trat am 10. Februar 2021 in Kraft. In ihrer Umsetzung sollen ausgewählte besonders insektenfreundliche Maßnahmen auf Acker- und Grünland in Sachsen unterstützt werden. Die Maßnahmen haben die Erhöhung der Vielfalt und Biomasse von Insekten sowie die Förderung der Ausbreitung von Insekten zum Ziel über eine Schaffung von Habitatstrukturen in der Agrarlandschaft für den Nahrungserwerb, die Reproduktion und die Überwinterung sowie den Biotopverbund.

Die finanziellen Mittel werden durch den Bund im Rahmen des Sonderrahmenplanes Insektenschutz der Gemeinschaftsaufgabe "Agrarstruktur und Küstenschutz" (GAK) bereitgestellt und durch den Freistaat Sachsen kofinanziert.

Maßnahmen

Nach dieser Förderrichtlinie werden drei Maßnahmen gefördert:

  • Mehrjähriger Blühstreifen am Feldrand auf dem Acker
  • Mehrjähriger selbstbegrünender Brachestreifen am Feldrand auf dem Acker
  • Partielle Mahd auf dem Grünland - zweischürige Mahd

Antragstellung

Die jährliche Antragstellung nach dieser Förderrichtlinie erfolgt mit der Anwendung DIANAweb im Rahmen des Antrags auf Direktzahlungen und flächenbezogene Agrarförderung.

Hinweise und Merkblätter

Mehrjährige Blühstreifen am Feldrand auf dem Acker

Eine Zuwendungsvoraussetzung für die Maßnahme ist der Nachweis eines Saatgutbeleges für die Ansaatmischung gemäß Vorgabe.

Nachfolgende Ansaatmischungen können Sie verwenden:

Besondere Hinweise für Öko-Betriebe sind dem Merkblatt zur Antragstellung und Durchführung von Maßnahmen der FRL ISA/2021 zu entnehmen.

Das SMEKUL übernimmt keine Haftung für die Qualität des konkreten Produkts der gelisteten Ansaatmischungen oder sich daraus ergebender Mängel bei der Realisierung der Maßnahme (z. B. ausbleibender Anwuchserfolgt).

Fachliche Hinweise und Empfehlungen außerhalb der förderrelevanten Bedingungen

zurück zum Seitenanfang