Hauptinhalt

Aufgaben, Organisation

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft im Gebäude der Staatskanzlei

Verwaltungsstruktur des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft

Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft ist neben der Hausleitung in 5 Abteilungen mit festgelegten Aufgabenbereichen gegliedert.

  • Büro des Staatsministers
    Leiter: Herr Arlt
    Persönlicher Referent des Staatsministers: Herr Kühling
  • Büro des Staatsekretärs
    Persönliche Referentin: Frau Wieland
  • Pressestelle
    Herr Meyer
  • Öffentlichkeitsarbeit
    Herr Hofer
  • Zentralstelle
    Herr Zienert
  • Innenrevision
    Herr Loth
  • Abteilung 1 - Verwaltung und Recht
    Herr Dr. Reusch
  • Abteilung 2 - Grundsatzfragen, EU-Förderung, Markt
    Frau Polak
  • Abteilung 3 - Land- und Forstwirtschaft, ländliche Entwicklung
    Herr Gellner
  • Abteilung 4 - Wasser, Boden, Wertstoffe
    Herr Kraus
  • Abteilung 5 - Naturschutz, Klima, Immissions- und Strahlenschutz
    Herr Dr. Schwarze

Aufgaben und Zuständigkeit

  • Grundsatzfragen der Agrar-, Forst-, Jagd- und Umweltpolitik, überregionale und internationale Angelegenheiten
  • Agrar-, Forst-, Jagd- und Umweltrecht, Umweltinformation, Umweltbildung, Waldpädagogik
  • angewandte Agrar-, Forst-, Jagd- und Umweltforschung
  • Gewässerbewirtschaftung, Gewässerschutz, oberirdische Gewässer, Grundwasser, Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Wasserbau und Hochwasserschutz
  • Kreislauf- und Abfallwirtschaft, Bodenschutz, Altlasten
  • geowissenschaftliche und bodenkundliche Landesaufnahme einschließlich Risikoabschätzungen, Bodeninformationssysteme
  • Immissionsschutz, technischer Umweltschutz, Klimaschutz
  • Sicherheit in der Kerntechnik, Aufsicht nach dem Atomgesetz, Umweltradioaktivität, Strahlenschutzvorsorge und Strahlenschutz, soweit nicht ein anderes Ministerium zuständig ist
  • landwirtschaftliche und umweltpolitische Belange der Bio- und Gentechnologie; Gesetzesvollzug in der Bio- und Gentechnologie ausgenommen die Lebensmittelüberwachung
  • Gefahrstoffrecht (mit Ausnahme der Belange des Arbeitsschutzes), Anmeldung neuer und Prüfung alter Stoffe
  • Naturschutz und Landschaftspflege, Biotop- und Artenschutz
  • Landschaftsökologie und Landschaftsplanung, Landeskultur, Entwicklung des ländlichen Raumes, Dorfentwicklung, ländliche Neuordnung, landwirtschaftliche Meliorationen und Wegebau im ländlichen Raum
  • Agrarstruktur, Agrarförderung einschließlich Ausgleichsleistungen, Agrarstatistik, landwirtschaftlicher Grundstücks- und Landpachtverkehr, fachbezogene Angelegenheiten des Agrarsozialwesens
  • Verwaltungsbehörde Gemeinschaftsinitiative FIAF und LEADER+, Fondsverwaltung EAGFL-A, Programmverwaltung EAGFL-G
  • Zuständige Behörde im Bereich des Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL) und des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gemäß VO (EG) Nr. 885/2006
  • Ernährungswirtschaft, -sicherstellung und -notfallvorsorge, Hauswirtschaft
  • Landwirtschaftliche und gärtnerische Erzeugung einschließlich umweltgerechter Landwirtschaft und Gartenbau, Freizeitgartenbau und nicht erwerbsmäßige Landbewirtschaftung, Fischerei, agrarproduktionsbezogener Ressourcenschutz, nachwachsende Rohstoffe, Weinbau
  • Vermarktung landwirtschaftlicher und gärtnerischer Erzeugnisse, Agrarmarktstruktur, Absatzförderung, amtliche Futtermittelüberwachung
  • Berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung im Bereich der Land-, Forst- und Hauswirtschaft gemäß Berufsbildungsgesetz, berufsbezogene Weiterbildung im ländlichen Raum, land- und hauswirtschaftliches Fachschulwesen
  • Forstwirtschaft, Waldökologie, Bewirtschaftung des Staatswaldes, Beratung, Betreuung und Förderung des Privat- und Körperschaftswaldes, Verwaltung des Staatswaldvermögens (in Abstimmung mit dem Staatsministerium der Finanzen), forstliche Rahmenplanung, Forstschutz, Forstaufsicht, Vermarktung forstlicher und jagdlicher Erzeugnisse, Jagdwesen;21.Fachaufsicht über die staatlichen Domänen und den staatlichen landwirtschaftlichen Streubesitz
  • Zahlstelle für den EAGFL, Abteilung Garantie und Ausrichtung, für LEADER+ und FIAF sowie für den Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL) und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER), Bescheinigungsbehörde für den Europäischen Fischereifonds (EFF)
  • Angelegenheiten vereinigungsbedingter Sonderaufgaben, soweit es den eigenen Geschäftsbereich betrifft.
zurück zum Seitenanfang