Hauptinhalt

Staatsminister und Staatssekretär

Lebenslauf des Staatsministers für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt

Staatsminister Thomas Schmidt (SMUL/Foto-Atelier-Klemm)

Staatsminister Thomas Schmidt (SMUL/Foto-Atelier-Klemm)

Persönliches

  • geboren am 7. März 1961 in Burgstädt
  • evangelisch-lutherisch; verheiratet, zwei Kinder

Bildung

  • 1967-1977 Besuch der Polytechnischen Oberschule
  • 1977-1980 Abitur und Berufsausbildung zum Agrotechniker
  • 1982-1987 Universitätsstudium zum Diplom-Agraringenieur

Berufliches

  • 1987-1991 Technischer Leiter einer Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft
  • 1991-2014 Betriebsleiter einer Agrar GmbH

Partei und Ämter

  • 1985-1990 Mitglied der DBD
  • seit 1990 Mitglied der CDU
  • seit 1990 Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Taura
  • 1995-2008 Stellvertretender Vorsitzender und Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Mittweida
  • 1999-2010 Gemeinderat Taura
  • seit 2004 Mitglied des Sächsischen Landtages
  • 2009-2014 Stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt- und Landwirtschaft des Sächsischen Landtages
  • 2009-2011 Vorsitzender des Ausschusses für Geschäftsordnung und Immunitätsangelegenheiten des Sächsischen Landtages
  • 2010-2013 Vorsitzender der Enquete-Kommission »Strategien für eine zukunftsorientierte Technologie- und Innovationspolitik im Freistaat Sachsen« des Sächsischen Landtages
  • 2011-2014 Stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion
  • seit 2014 Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft

Ehrenamt

  • Mitglied des CDU-Landesvorstandes
  • Mitglied des Wirtschaftsbeirates des Chemnitzer FC
  • Mitglied des Kuratoriums des Fraunhofer-Instituts für Elektronische Nanosysteme ENAS Chemnitz

Staatssekretär Dr. Frank Pfeil

Staatssekretär Dr. Frank Pfeil (Foto: Ralf-Thomas Schiebel)

Staatssekretär Dr. Frank Pfeil (Foto: Ralf-Thomas Schiebel)

  • Dr. Frank Pfeil wurde am 28. März 1960 in Wittenberge geboren.
  • Nach dem Studium als Diplomlehrer für Geografie und Mathematik an der Pädagogischen Hochschule Dresden war er zunächst als wissenschaftlicher Assistent und zwischen 1989 und 1992 als wissenschaftlicher Sekretär und Referent in der Hochschulleitung tätig.
  • Anschließend nahm er verschiedene Aufgaben im Sächsischen Staatsministerium des Innern, beim Landesvermessungsamt und im Regierungspräsidium Dresden wahr.
  • Im Innenministerium leitete er 2006/2007 die Stabsstelle Verwaltungsreform.
  • Seit 2009 arbeitete er als Abteilungsleiter in diesem Ressort und war unter anderem für die Landesentwicklung zuständig.
  • Mit Wirkung vom 13. November 2014 wurde er zum Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Kultus ernannt.
  • Am 18. Dezember 2017 wurde Dr. Frank Pfeil zum Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft ernannt.
zurück zum Seitenanfang