Hauptinhalt

26.02.2015: Umweltminister besucht Amtskollegen in Prag

Schmidt: »Gute Zusammenarbeit auch künftig fortsetzen«

Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (26. Februar 2015) die für Umwelt bzw. Regionalentwicklung zuständigen Minister der Tschechischen Republik besucht. »Mit unserem südlichen Nachbarland gibt es seit vielen Jahren eine enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit« sagte der Minister. »Mit meinen Kollegen bin ich mir einig: Diese gute Zusammenarbeit wird auch künftig fortgeführt«.

Bilder

Bei dem Besuch bei Umweltminister Richard Brabec brachte Staatsminister Schmidt auch die immer wieder auftretenden Geruchsbelastungen im Erzgebirge zur Sprache.

Bei dem Besuch bei Umweltminister Richard Brabec brachte Staatsminister Schmidt auch die immer wieder auftretenden Geruchsbelastungen im Erzgebirge zur Sprache. Foto: SMUL

Als mögliche Lösung kommt neben der Verkürzung der Informationswege auch die Suche nach den genauen Ursachen mit verbesserten Analysemethoden in Frage.

Als mögliche Lösung kommt neben der Verkürzung der Informationswege auch die Suche nach den genauen Ursachen mit verbesserten Analysemethoden in Frage. Foto: SMUL

Gruppenfoto

v.l.n.r.: Ronny Zienert, persönlicher Referent des Umweltministers Thomas Schmidt, Dr. Roger Mackeldey, Referatsleiter im Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, Daniel Gellner, Abteilungsleiter im Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, Umweltminister Thomas Schmidt, Dr. David Michel, Beauftragter des Freistaates Sachsen, Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen, Dr. Jiří Kuděla, Generalkonsul Dresden, Matthias Heinz, Deutsche Botschaft in Prag. Foto: SK/Verbindungsbüro

Bei den Gesprächen mit Regionalministerin Karla Šlechtová ging es insbesondere um die Zusammenarbeit im Rahmen des Kooperationsprogramms »SN-CZ 2014-2020«.

Bei den Gesprächen mit Regionalministerin Karla Šlechtová ging es insbesondere um die Zusammenarbeit im Rahmen des Kooperationsprogramms »SN-CZ 2014-2020«. Foto: MMR CZ

Gastgeschenke-Austausch zwischen Regionalministerin Karla Šlechtová und Umweltminister Thomas Schmidt.

Gastgeschenke-Austausch zwischen Regionalministerin Karla Šlechtová und Umweltminister Thomas Schmidt. Foto: SMUL

zurück zum Seitenanfang