29.11.2017

Nachhaltigkeit im Dialog

Umweltminister Thomas Schmidt eröffnet das Verbändegespräch zur Fortschreibung der sächsischen Nachhaltigkeitsstrategie.
© André Wirsig

Über 100 Teilnehmer beim Verbändegespräch zur Fortschreibung der sächsischen Nachhaltigkeitsstrategie

Auf Einladung von Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt trafen sich am 29. November 2017 in der Börse Dresden (Messe Dresden) über 100 Fachleute und Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Verwaltung zu einem Austausch über die nachhaltige Entwicklung in Sachsen. In acht Workshops wurden Themen wie Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen, Energie und Klima, Gesundheit, Städte und Ländlicher Raum sowie Wirtschaft und Innovationen diskutiert. »Sachsen ist die Wiege der Nachhaltigkeit, denn vor über 300 Jahren wurde durch den sächsischen Oberberghauptmann Hans Carl von Carlowitz zum ersten Mal dieser Begriff geprägt. Sein Erbe ist für den Freistaat nicht nur Ehre, sondern vor allem Verpflichtung. Wenn wir für unsere Kinder und die zukünftigen Generationen die Grundlagen für eine lebenswerte Heimat erhalten wollen, müssen wir damit rücksichtsvoll und sorgsam umgehen. Die sächsische Nachhaltigkeitsstrategie soll uns auch zukünftig als Kompass dienen« sagte Staatsminister Thomas Schmidt mit Verweis auf die notwendige Verankerung von Nachhaltigkeitsprinzipien in Politik und Gesellschaft.